• Sander

4. Geburtstag des DPGSV

Vor vier Jahren, am 12. Juni 2015, wurde der Deutsch-Polnische Gesundheits- und Sozialverband e. V. in Posen / Poznan gegründet. Gestartet als kleine Interessenvertretung ist der DPGSV in der Zwischenzeit bundesweit als gefragter Gesprächspartner und als Dialogplattform etabliert. Und er wächst weiter. Denn Europa macht nicht an den Grenzen halt. Die sozialen und gesundheitlichen Themen sind in Polen und Deutschland gesellschaftliche Kernthemen.


Ärztemangel, überarbeitete Pflegekräfte, fehlende Nachwuchskräfte im Gesundheitswesen, Forderung nach mehr Digitalisierung, steigende Kosten für die Versorgung alter Menschen und die in beiden Ländern notwendige Förderung der individuellen, institutionellen und betrieblichen Gesundheitsprävention. Hinzu kommen ungelöste Probleme zwischen den einzelnen Ländern beiderseits der deutsch-polnischen Grenze. In diesem Umfeld wurde der Deutsch-Polnische Gesundheits- und Sozialverband e.V. ins Leben gerufen, um Lösungen zu suchen und um den Wissensaustausch zwischen den Nachbarländern voranzubringen.

Enrico Triebel, Schatzmeister des DPGSV, und Anne Quart, Staatssekretärin für Europa und Verbraucherschutz im Ministerium der Justiz

Die Gründungsveranstaltung in Posen war als kleine Feier mit zehn Gründungsmitgliedern gedacht. Von dem großen Interesse durch die über 40 Teilnehmer war der Initiator Enrico Triebel überrascht. Beeindruckend war auch die politische Unterstützung. So waren mit Anne Quart, Staatssekretärin für Europa und Verbraucherschutz im Ministerium der Justiz, und Marek Wozniak, Vizemarschall der Wojewodschaft Großpolen, gleich zwei hochrangige Vertreter der jeweiligen Landesregierungen vor Ort.

Das machte deutlich, wie wichtig die Thema Gesundheit und Soziales sind und wie wünschenswert eine gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern auf diesen Gebieten ist. Mit einer deutschen Vereinsform, Posen als Gründungsort (Sitzungssaal des Szpital Wojewodzki) und einem deutsch-polnisch besetzten Vorstand sollten von Anfang an Zeichen der Zusammenarbeit gesetzt werden.


Der Vorstand des DPGSV zur Zeit der Gründung: (v.l.) Christian Lombardt, Stellvertretender Präsident, Dr. Jacek Lukomski, Präsident, Enrio Triebel, Schatzmeister

Mittlerweile ist das öffentliche und politische Interesse an deutsch-polnischen Gesundheitsthemen gestiegen und auch die Erkenntnis, dass sich manche Probleme entlang der Oder nur gemeinsam lösen lassen, wie zum Beispiel durch das deutsch-polnische Rettungsabkommen. Der DPGSV e.V. ist zu einer festen Größe in Fragen der deutsch-polnischen Zusammenarbeit im Gesundheitswesen geworden.


Happy Birthday lieber DPGSV

22 Ansichten

© 2019 DPGSV e.V, Impressum, Datenschutz
Erstellt mit Wix.com

Mies-van-der-Rohe-Str. 2

14469 Potsdam

info@dp-gsv.de

  • email